03.11.2022: Unmet Medical Needs

Unmet Medical Needs

Credits: wurden bei den Fachgesellschaften beantragt
DONNERSTAG, 03. NOVEMBER 2022 13.45 – 19.00 UHR

Die rasante Entwicklung der Medizin in den letzten beiden Jahrzehnten hat uns von der Therapie der feuchten Makuladegeneration und diabetischer Netzhaut- und Makulaveränderungen über die Gentherapie heredodegenerativer Erkrankungen bis hin zu immunonkologischen Therapien von bisher nicht behandelbaren Malignomen neue therapeutische Optionen an die Hand gegeben. Und doch gibt es nicht abgedeckte Felder in der Medizin, für die bisher genau so intensiv wie erfolglos neue therapeutische Ansätze gesucht werden. Nämlich für chronische und mit der Lebenserwartung fortschreitende Probleme wie die Gefässalterung, degenerative Veränderungen im Bereich des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule, der Haut und der Sinnesorgane.

Aktuell stehen deshalb Biomarker für die Vorhersagbarkeit des therapeutischen Erfolges im Fokus. Wir suchen nach verbesserten Behandlungsstrategien mit den verfügbaren Therapien und evaluieren Therapien, die länger und besser wirken mit dem Ziel, die Belastung der Patienten durch ihre gesundheitlichen Probleme in einem vertretbaren Rahmen zu halten. Neues dazu und anderes werden wir an unserem Symposium «Unmet Medical Needs» erörtern.

Schön, dürfen wir Sie erneut zu einer persönlichen Begegnung und einer lebendigen Diskussion an dem nächsten interdisziplinären Symposium der Berner Augenklinik einladen.

Wir freuen uns auf das Symposium am 03.11.2022, Ihr Feedback und Ihre Teilnahme.

Ihre Berner Augenklinik
Prof. Dr. med. Justus G. Garweg

Anmeldeschluss: 31. Oktober 2022

ANMELDEN

  • Programm
    13.45 Uhr Begrüssung
    Prof. Dr. med. Justus G. Garweg, Bern
    14.00 Uhr Alte Haut – neue Ansätze
    Dr. med. Kristine Heidemeyer, Bern
    14.30 Uhr Wirbelsäulen-Degeneration – vermeidbares Übel
    PD. Dr. med. Christian Ulrich, Bern
    15.00 Uhr Diabetes mellitus – Neues zu einer alten Krankheit
    Dr. med. TBA
    15.15 Uhr Sehverlust bei Uveitis – Ursachen und Lösungsansätze
    Dr. med. TBA
    15.45 Uhr Pause
    16.15 Uhr Fight4Sight Stiftung – Träume und Realität
    Natalie Reichen und Jacqueline Balmer, Bern
    16.30 Uhr Augenklinik Update
    Dr. med. Philipp Huber, Bern
    16.45 Uhr Braucht es die unabhängige klinische Forschung? Eine Kraftübung
    Dr. med. Christof Hänsli, Bern
    17.15 Uhr Osteoporose – Therapie und Prävention
    Prof. Dr. med. Kurt Lippuner, Bern
    17.45 Uhr Hirnleistung, Vaskuläre Faktoren und Noxen – wer wie was?
    Dr. med. TBA
    18.15 Uhr Panel-Diskussion
    19.00 Uhr Schluss der Veranstaltung
  • ORT / DATEN

    Symposium

    EG Gebäude Schule, Lindenhofspital
    Bremgartenstrasse 121
    3012 Bern
    Anfahrt/Standort

    Laden Sie sich die iCalendar Datei herunter

    Der Termin zum Symposium für alle gängigen Kalender Applikationen wie MS Outlook, iCal etc.

    Download ics (2 kB)

  • SPONSOREN