Refraktometrie

Der Kehrwert der Brennweite einer optischen Korrektur, mit deren Hilfe das Auge ohne Aufwand (Akkommodation) ein Objekt in unendlicher Weite scharf abbilden kann. Dieser Vorgang wird auch als Sehtest oder Bestimmung der Sehschärfe bezeichnet. Die Sehschärfenbestimmung gehört zu jeder Voruntersuchung. Sie dient der Standortbestimmung und der Verlaufsbeurteilung.

Der Augenarzt oder der Augenoptiker bestimmt die Fernkorrektur und wenn nötig den Nahzusatz zum Lesen, auch Addition genannt. Für diese Untersuchung gibt es zwei verschiedene Praktiken.

Oculus (Refraktionssbrille)

Subjektive Messung (Phoropter)

Die subjektive Messung erfolgt aufgrund der Patienten-Aussage, wann ein Bild scharf zu sehen ist. Dies kann mit der Refraktionsbrille (Oculus) oder mittels elektronischer Untersuchung (Phoropter) durchgeführt werden.

Phoropter

Mittels dem Phoropter können wir den aktuellen Visus des Patienten genau bestimmen.

Auto-Ref-Keratometer

Objektive Messung

Die objektive Messung wird mit dem Refraktometer oder dem Skiaskop durchgeführt, ohne die mündliche Beurteilung des Patienten.